Archiv

Saison
2019

4. Platz Liga (Stadtklasse)

Viertelfinale Stadtpokal

zur Saison

Saison
2018

5. Platz Liga (Stadtklasse)

Sieger Stadtpokal

Saison
2017

Meister Liga (A-Klasse)

Achtelfinale Stadtokal

Saison
2016

Vizemeister Liga (A-Klasse)

Finale Stadtpokal

Saison 2019

Eine starke Saison endet ohne Titel

Rückblick Saison 2019

Nach Jahren der Tristesse bei der DRV sowie Fiducia GAD, waren die vergangenen vier Spielzeiten, nach der Fusion unserer beiden Teams, mit Erfolgen gepflastert. Pokalfinale, Relegation um den Aufstieg, die Meisterschaft in der A-Klasse samt Aufstieg und der Sieg im Stadtpokal waren dabei die Stationen. Mit dem noch fehlenden Titel des Stadtmeisters in dieser ansehnlichen Galerie, sollte es dieses Jahr jedoch knapp nichts werden. Am Ende steht ein 4. Platz in der Liga und ein knappes Aus im Viertelfinale des Stadtpokals auf dem Ergebnisbericht. War diese Saison also keine erfolgreiche? Trotz des fehlenden Edelmetalls war sie es und sollte Ansporn sein, in der nächsten Saison wieder nach einem Titel zu greifen!

Das Meisterschaftsrennen in diesem Jahr war sehr knapp. Die ersten vier Mannschaften trennen nach dem 14. und letzten Spieltag nur 3 Punkte. Einzelne Spiele herauszusuchen, bei denen wir den Titel verloren haben, wäre unfair. Die unglückliche und knappe Niederlage im vorletzten Saisonspiel gegen den Meister Brillux ist sicherlich besonders schmerzhaft, aber auch die Sieglosserie zur Mitte der Saison hat die Titelträume eigentlich schon früh zum erliegen gebracht. Die starke Aufholjagd der Mannschaft mit sechs Siegen in Folge inkl. dem Sieg gegen den diesjährigen Pokalsieger LVM, haben die starke Moral unserer Truppe sowie die Qualität des Kaders unterstrichen.

Die Verteidigung des Stadtpokals ist uns leider nicht geglückt. Nach Sieg in der 1. Runde gegen den diesjährigen Stadtmeister Brillux, folgte ein unglückliches 3:4 gegen die FI/LBS West 1. In den ersten beiden Runden jeweils auf eine der Top-3-Mannschaften der Saison zu treffen zeugt nicht von sonderlichem Losglück. Ansonsten wäre auch hier ein wiederholter Coup möglich gewesen.

Torschützenkönig mit 14 Treffern ist unser Knipser Stephan "Luca Toni" Schülting. Einmal mehr hat er seine Bedeutung fürs Team und seinen Torriecher unter Beweis gestellt. Aggressive Leader war wiederum Lars Wolters der mit drei gelben Karten in dieser Statistik, genau so wie auf dem Platz, voran geht. Außerdem stellt unsere Defensive wiederholt die beste Defensive der Liga. Mit 18 Gegentoren teilt sich unser Abwehrbollwerk den Platz mit der 1. Mannschaft der FI/LBS West. Das Tor der Saison war sicherlich der Treffer vom Anstoßpunkt, zu Beginn der zweiten Hälfte, im Spiel gegen die Provinzial durch Jens Jungemann.

Auf das Team, die nächste Saison - und gerne mit etwas mehr Spielglück!

__________________________________

Souveräner Sieg zum Abschluss (Kopie)

30.09.2019 T-Mobile - DRV/FiduciaGAD (14. Spieltag)

Mit einem grandiosen 9:0 Sieg, zum Abschluss der Saison, hat sich unsere Mannschaft verabschiedet. Dabei sah es danach vorm Spiel gar nicht so nach aus. Wir hatten einige Probleme überhaupt eine Elf auf dem Platz zu bringen.

Zum Anpfiff hatten wir dann aber elf Leute auf dem Platz stehen. Das wir keine Möglichkeite hatten einen frischen Mann zu bringen hat uns aber nichts ausgemacht. Schnell haben wir das Spiel im Griff und haben durch den lupenreinen Hattrick von Jens nach 10 min. einen beruhigen Vorsprung herausgespielen können. Der Gastgeber fand zu keiner Zeit wirklich ins Spiel, so dass wir bis zur Pause zwei weitere Treffer durch Schülting erzielen konnten. Leider wurde der herrliche Fallrückzieher von Lukas Weber, aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung, nicht gegeben.

Nach der Pause ging es genauso weiter. Diesmal zählte auch der Treffer von Lukas der auf 6:0 erhöhen konnte. Die weiteren Tore für unsere SG erzielten erneut Schülting und der Gastgeber durch ein Eigentor.

Tore

0:1 (3. min Jungemann (7))

0:2 (6. min Jungemann (8))

0:3 (10. min Jungemann (9))

0:4 (17. min Schülting (11))

0:5 (28. min Schülting (12))

0:6 (39. min Weber (3))

0:7 (44. min Eigentor)

0:8 (58. min Schülting (13))

0:9 (69. min Schülting (14))

 

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Röhl, Jungemann, Monse, Schulze Brandhoff, Korthing, Hüsing, Arnold, Schülting, Weber, Reiter, Jugel

Coach

-

Getränke

-

__________________________________

Meisterschaftschance vertan (Kopie)

25.09.2019 DRV/FiduciaGAD - Brillux (13. Spieltag)

Dieses Spiel kann man eigentlich wieder einmal mit den Worten "Woran hat es gelegen" beschreiben. Im Endeffekt waren wir es die dieses Spiel verloren haben, weil wir alles dafür getan haben, dass der Gast dieses Spiel gewinnt. Jetzt aber zu sagen, wir haben in diesem Spiel die Meisterschaft verloren, wäre nicht fair.

Wir wussten worum es in diesem Spiel geht. Daher sind wir alle auch sehr motiviert in diesen Spiel gegangen. Gespielt wurde wiedermal auf Asche. Dies wurde uns aber in diesem Spiel zum Verhängnis. Gerade einmal 33 Sekunden waren gespielt, da schäpperte es bereits in unserem Kasten. Nicht durch ein Gewaltschuss sondern durch eine Rückgabe. Die Platzverhältnisse ließen es zu, dass der Ball kurz vor unserem Keeper noch einmal "hoppelte" und dadurch fand der Ball den Weg ins Tor. Das war schon ein herber Rückschlag nach so kurzer Zeit. Allerdings erholten wir uns davon recht schnell und hatten diverse Hochkaräter den Ausgleich zu erzielen. Leider war es dann aber erneut ein Eigentor, was die Mission Titel als schwierig erweisen sollte. Es war auch die erste gefährliche Aktion der Gäste die zum zweiten Tor geführt hat. Ein Freistoß aus dem seitlichen Halbfeld klatschte gegen die Latte und von da direkt gegen unseren Kapitän Urs. Er hatte allerdings auch keine Chance mehr dem Ball auszuweichen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit.

Nach der Pause waren wir wieder am Drücker und hatten erneut zahlreiche gute, bis sehr gute Gelegenheiten ungenutzt gelassen. Dann schlugen wir doch noch einmal zu. Jens Jungemann brachte nochmal mit seinem Doppelpack den Glauben zurück das Spiel komplett zu drehen. Nach dem Ausgleich haben wir es aber nicht mehr geschafft vor das gegnerische Gehäuse zu kommen. So war es dann der Gast, der zum ersten Mal überhaupt in diesem Spiel, die Initiative ergriffen hat. In der letzten Minute des Spiels kamen die Gäste dann noch zum Siegtreffer.

Ich möchte nicht sagen, dass es unverdient gewesen ist aber ein 7:1 für unsere Mannschaft wäre genau so möglich gewesen. 

"So ist Fußball", würde ein französchischer Fußballspieler an dieser Stelle sagen.

Tore

0:1 ( 1. min Beer, Eigentor)

0:2 (27. min Monse, Eigentor)

1:2 (56. min Jungemann (5))

2:2 (63. min Jungemann (6))

2:3 (70. min)

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Röhl, Jungemann, Monse, Schulze Brandhoff, Korthing, Bollmann, May, Beer, Arnold, Schülting, Strohmeier, Ascheberg, Weber

Coach

-

Getränke

Korthing

__________________________________

Sieg über den Tabellenführer (Kopie)

18.09.2019 LVM - DRV/FiduciaGAD (12. Spieltag)

Mit einem sehr wichtigen Sieg konnten wir unsere Serie fortsetzen und tatsächlich noch in das Meisterschaftsrennen eingreifen. In einer sehr engen Partie sicherte der Treffer von Philipp Reiter uns die Möglichkeit im nächsten Saisonspiel, gegen die Mannschaft von Brillux, durch einen Sieg den Gewinn der Meisterschaft selbst in der Hand zu haben.

Tore

1:0 ( 27. min Reiter)

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Röhl, Jugel, Monse, Wolters, Korthing, Bohn, Reiter, Beer, Mehmet, Austermann, Bietau, Schwegmann

Coach

-

Getränke

-

__________________________________

SR 7 mit dem goldenen Tor (Kopie)

11.09.2019 DRV/FiduciaGAD - Stadt Münster (11. Spieltag)

Mittwoch Abend, 14 Grad, eine Mischung aus Niesel- und Dauerregen, bei einsetzender Dunkelheit auf dem Ascheplatz des Waldstadions in Coerde. Fußballromantik pur, nur leider nicht die idealen Bedingungen für unser spielstarkes Team. Einsatz und Wille die Siegesserie fortzusetzen stimmten aber an diesem Spieltag!

Die Kontrolle über das Spiel lag in der Händen unserer Spielgemeinschaft. Der Gegner stand über das gesamte Spie sehr tief und hat lediglich über lange Bälle versucht Torchancen zu kreieren. Mit dieser Methode sind sie aber nur zufällig zu zwei/drei wirklichen Strafraumszenen gekommen. Neben dem erlösenden und entscheidenden Treffer durch "SR7" in der 47. Minute, hatte unsere SG noch zahlreiche weitere Chancen den Sack zu zumachen. Allerdings war ein weiterer Torerfolg unserem Team nicht vergönnt. So haben wir die drei Punkte mit dem knappsten aller Ergebnisse eingefahren. Wie sagt man so schön "Ein gutes Pferd...".

Tore

1:0 ( 47. min Röhl)

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Röhl, Wolters, Korthing, Weber, Vieth, Schulze Brandhoff, Monse, Mehmet, May, Schülting, Austermann, Pascal L

Coach

-

Getränke

Schulze Brandhoff

__________________________________

Kurzfristige Absage führt zum Sieg (Kopie)

03.09.2019 FI/LBS West 1 - DRV/FiduciaGAD (10. Spieltag)

Kampflos kamen die Fußballer der DRV/FiduciaGAD am Dienstag zu drei Punkten, da die Mannschaft der FI/LBS West 1 die Partie kurzfristig absagte. Als Grund gaben die Hausherren an, keine Mannschaft stellen zu können. Die Freude bei unserer SG hielt sich darüber aber in Grenzen, denn neben den ausgebliebenen Getränken nach dem Spiel musste auch auf den spielerischen Aspekt verzichtet werden.

Das Spiel wird nun mit 2:0 Toren und drei Punkten für unsere Mannschaft gewertet. „Eine Absage eine Stunde vor Spielbeginn geht zum Beispiel gar nicht. Das ist einfach zu spät und grenzwertig“, erklärten mehrerer Spieler der SG. Auch die Erklärung des Verantwortlichen der FI ist sehr unglücklich. "...kurz vorher haben zwei Leute aus dringlichen Gründen abgesagt...Meine Prio liegt dann erst noch zwei Spieler zu bekommen, weil ich spielen will, bevor ich die Notbremse ziehe...". Das ist zwar sehr löblich aber am Ende steht eine enttäuschte DRV/FiduciaGAD da, die auch ihr Hallentraining absagen musste aufgrund des eigentlichen Spiels.

Jetzt heiß es aber den Fokus aufs nächste Spiel legen. Das steht am 11.09. gegen die Stadt Münster an. Im Hinspiel musste man sich trotz spielerischer Überlegenheit noch mit einem 1:1 begnügen.

 

 

Tore

0:1

0:2

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Komplette Mannschaft war anwesend und bereit

Coach

-

Getränke

-

__________________________________

Ungefährdeter Sieg (Kopie)

29.08.2019 DRV/FiduciaGAD - T-Mobile (9. Spieltag)

Mit einem ungefährdeten 3:0 Heimerfolg meldet sich die DRV/FiduciaGAD eindrucksvoll aus der Sommerpause zurück. In einer sehr fair geführten Partie, hatte der Schiedsrichter Tölke keine Probleme und leitete das Spiel wie gewohnt sehr ruhig und abgeklärt.

Nach einer kurzen Abtastphase war es schließlich Stephan Schülting, der den Bann für die Hausherren brach (11.). Nach einer schönen Kombination vorm gegnerischen Strafraum, war es Schülting, der nach einem super Steilpass von Austermann, den Ball ins Gehäuse unterbringen konnte. Mit diesem Tor war es nur noch ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste der T-Mobile waren zu keinem Zeitpunkt in der Lage, eigene Akzente zu setzen. Trotz der Überlegenheit, hat die DRV/FiduciaGAD es nicht geschafft das Ergebnis auszubauen und somit ging es mit dem knappen Vorsprung in die Kabine.

In der Halbzeitpause nahm sich die SG vor, direkt für klare Verhältnisse zu sorgen. So kam es dann auch. Mit einem starken Antritt an der Außenlinie und einer präzisen Hereingabe hat Stefan Lang dafür gesorgt, dass Stephan Schülting nur noch den Fuß zum 2:0 hinhalten musste (40.). Kurz danach hat Schülting eine Unachtsamkeit des Abwehrspielers ausnutzen können und machte mit einem Lupfer das 3:0 (42.).

In der Folge hatte die SG noch zahlreiche Chancen das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben aber leider scheiterten sie am Keeper oder durch die ein oder andere Unkonzentriertheit vorm Tor.

Durch diesen Sieg ist unsere Mannschaft nun auf Tabellenplatz drei vorgerückt und gastiert nun beim direkten Tabellennachbarn (4. Platz) der SG FI/LBS West 1.

 

Tore

1:0 (11. min Schülting (8))

2:0 (40. min Schülting (9))

3:0 (42. min Schülting (10))

 

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Vieth, Schülting, Bollmann, Korthing, Beer, May, Wolters, Austermann, Jugel, Schulze Brandhoff, Reiter, Henning, Patrick, Lang, Mehmet

Coach

-

Getränke

Schülting

__________________________________

5:1 Sieg auf Schlacke!! (Kopie)

10.07.2019 DRV/FiduciaGAD - Provinzial 8. Spieltag)

Die drei Punkte aus dem Spiel gegen die BSG Taxi wurden gegen die Provinzial mit drei weiteren Punkten veredelt. Durch diesen Sieg macht unser Team einen Sprung vom 7. auf den 4. Tabellenplatz und befindet sich nun vor der BSG Provinzial.

Nachdem das Asche-Spielfeld fachmännisch von Lars Wolters umkreidet wurde, stand dem ersten Spiel der Rückrunde und der Wiederholung des letztjährigen Pokalfinals nichts mehr im Wege. In den Staubwolken des trockenen Platzes bot sich zunächst eine Partie, in der beide Teams auf dem ungewohnten Belag, keine Fehler machen wollten. Allerdings spielte der Schlussmann der "Provi" dabei nicht ganz mit. Durch einen schnell ausgeführten Einwurf von Olaf May, war es Stephan Schülting der den Ball direkt in Richtung Tor befördert hat. Diesen Torschuss lies der Torhüter durch seine Hände gleiten und ermöglichte so eine frühe Führung für unsere SG (8 min.). Die Provi erholte sich schnell vom Gegentreffer und kam mit der ersten Aktion zum Ausgleich. Ein hoch gespielter Ball in unseren Sechzehner konnte der Provi-Stürmer mit einem Lupfer im Tor unterbringen. Im Anschluss war es wieder Schülting der nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum den Ball mit dem Kopf ins Tor netzte (19. Min). Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

In der Halbzeitpause machte sich unser Team auf einen höheren Druck der Provi bereit, doch es sollte direkt zu Beginn ganz anders kommen. Während die Abwehr des Gegners und deren Torwart gedanklich noch in der Pause waren, schaltete Jens blitzschnell, nahm sich ein Herz und schoss den Ball direkt vom Anstoßpunkt ins gegnerische Tor. Die Laufbahn des Balles wurde von Simon Nagel bereits frühzeitig mit einem euphorischen Jubel bedacht. Der gegnerische Torwart - in diesem Moment ähnlich perplex, wie damals Hans-Jörg Butt nachdem er als Leverkusener Keeper den Ball nach eigenem Elfmeter über sich ins Tor segeln sah - konnte dem Ball nur noch hinterher schauen. Mit diesem Tor war der Wille der Gegners gebrochen. Zahlreiche weitere Chancen boten sich im weiteren Spielverlauf für unsere SG. Den Endstand von 5:1 besorgten im Anschluss Tim Austermann, wiederum mit einem sehenswerten Weitschuss in den Winkel, nachdem der Ball beim herausspielen vertendelt wurde, sowie erneut Schülting der damit bereits sein siebtes Saisontor erzielte. Die Provinzial wurde in der zweiten Hälfte maximal durch Standardsituationen gefährlich, so dass wir einen wichtigen und ungefährdeten Sieg einfahren konnten.

Parallel zu unserem Spiel hat die BSG Stadt Münster mit 1:0 gegen den Tabellenführer der BSG LVM gewonnen, was den gestrigen Sieg im engen Mittelfeld der Stadtklasse noch wichtiger erscheinen lässt. Nach der Sommerpause geht es für unser Team am 28.08 gegen die BSG T-Mobile (6. Platz) mit einem Nachholspiel weiter. Das nächste reguläre Rückrundenspiel findet gegen die SG FI/LBS West 1 (3. Platz) auf der Koburg statt.

 

Tore

1:0 (8. min Schülting (5))

1:1 (11. min)

2:1 (19. min Schülting (6))

3:1 (36. min Jungemann (4))

4:1 (49. min Austermann)

5:1 (53. min Schülting (7))

Gelbe Karten

Wolters (2)

Aufstellung

Vieth, Monse, Jungemann, Schülting, Bollmann, Korthing, May, Wolters, Austermann, Nagel, Ascheberg, Jugel, Weber

Coach

-

Getränke

Jungemann

__________________________________

Den Bock umgestoßen (Kopie)

01.07.2019 Taxi - DRV/FiduciaGAD (7. Spieltag)

Nach zuletzt fünf sieglosen Partien, konnten wir uns aus der Negativspirale befreien und einen - vor allem in der ersten Hälfte überzeugenden 5:2 Sieg gegen die BSG Taxi sichern.

Im ersten Spiel der Rückrunde sind wir hellwach ins Spiel gestartet. Durch frühe Treffer in der 2. , 6. , 11. und 15. Minute konnten wir früh für eine Vorentscheidung sorgen. Nach der hohen - jedoch fast noch zu niedrig ausgefallenen - Führung lies die Intensität der Zweikämpfe auf unserer Seite nach und die BSG Taxi konnte mehr Spielanteile verbuchen. So kam es kurz vor der Pause zum 1:4 Anschlusstreffer.

Nach der Pause zog die BSG Taxi das Spiel weiter an sich. Auf dem steinharten Rasenplatz bei Eintracht Münster zeigten sich leichte Konzentrationsmängel bei unserer SG. Leider folgerichtig wurde das Spiel mit dem 2:4 in der 43. Minute plötzlich wieder spannend. Doch bevor die Schlussoffensive des Taxi-Teams fahrt aufnehmen konnte war es ein gut ausgespielter Konter, vollendet durch Jens Jungemann, der das 5:2 Endergebnis aus unserer Sicht besorgte.

Nach dem Sieg sind wir nun bis auf einen Punkt an die BSG Taxi herangerückt. Dabei fehlt uns noch die Nachholpartie gegen T-Mobile aus der Hinrunde. Diese Woche geht es weiter gegen die BSG Provinzial, da gilt es den positiven Trend aus dem letzten Spiel zu bestätigen und mit einem Heimsieg zu veredeln.

 

Tore

0:1 (2. min Mehmet)

0:2 (6. min Korthing)

0:3 (11. min Schülting (4))

0:4 (15. min Jungemann (2))

1:4 (31. min)

2:4 (43. min)

2:5 (69. min Jungemann (3))

 

Gelbe Karten

Austermann (2)

Aufstellung

Vieth, Monse, Jungemann, Mehmet, Schülting, Hoffmann, Korthing, Easy, Wolters, Austermann, Strohmeier, Ascheberg, Jugel, Bendowski

Coach

-

__________________________________

Spielgemeinschaft erneut geschlagen - wackelt nun der Trainer? (Kopie)

12.06.2019 Brillux - DRV/FiduciaGAD (6. Spieltag)

"Ja jut, woran hat'et jelegen? Dat is natürlich immer so die Frage! Ich sach natürlich immer "Woran hat'et jelegen?"
... ähh, da fragt man sich nacher natürlich immer woran'et jelegen hat. Ich sach immer, woran'et jelegen hat weiß ich immer.
Woran HAD'ET jelegen? ... ähh ... ja gut, ich sach ma so: "Woran hat'et jelegen?" ... da sacht man, nacher natürlich
immer, fracht man sich "Woran hat'et jelegen" und fracht man sich immer woran'et jelegen hat.
Isso."

So oder so ähnlich könnte man es beschreiben, wenn man das gestrige Spiel analysieren möchte. Manch einer würde es auch auf die mangelhafte Chancenauswertung schieben, weshalb unsere Spielgemeinschaft gegen Brillux mit 4:1 verloren hat. Nach diesem Spiel steht die SG erneut ohne Punkte da und es stellt sich so langsam die Frage, ob der Trainer die Mannschaft noch erreicht.

In der Anfangsphase der Partie war unsere Mannschaft die bessere Mannschaft mit mehr Zug zum Tor. Bis auf einen Lattentreffer durch Olli Leifken kam ansonsten wenig zählbares bei rum. Brillux hingegen hat mit dem ersten Angriff direkt die Führung erzielen können. Mal wieder rannten wir einem Rückstand hinterher, der uns aber erstmal wenig beeindruckte. Auch nach dem Gegentor waren wir es, die sich mehr Chancen herausspielten, aber auch diese blieben ungenutzt. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es dann Urs, der unsere Mannschaft mit einer Monstergrätsche vor einem Gegentor bewahrte. Mit der letzten Möglichkeit in Durchgang eins ist es dann doch passiert. Ein Freistoß von Brillux segelte durch den Strafraum, durch alle hinweg und fand sich auf einmal im Netz wieder. So ging man dann unnötig mit einem 0:2 Rückstand in die Kabine.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Unsere SG war die drückende Mannschaft aber die Tore drei und vier erzielte der Gastgeber. Trotz des aussichtslosen Rückstandes hat unsere Mannschaft nicht aufgesteckt und kam durch Olli Leifken zum Anschlusstreffer. Danach gab es noch die ein oder andere Möglichkeit, welche allerdings alle ungenutzt blieben. Die beste Chance hatte unser "Klappmesser" Olaf. Leider konnte er die Kugel frei vorm Tor, aus gut 5 m, nicht im Gehäuse unterbringen.

Nach dem Pokalaus und nunmehr 11 Punkten Rückstand in der Liga: Ist SR 7 noch der richtige Trainer für die SG?
Wie die Printmedien berichten, steht der Coach des letztjährigen Pokalsiegers auf dem Prüfstand. Die taktische Einstellung der SG in den letzten Partien, scheint den Fans nicht zu gefallen. Bleibt abzuwarten wie die SG in den kommenden Spielen agieren wird. Zumindest in der Hinrunde wird SR7 noch auf der Bank Platz nehmen, so die Medien.

 

 

Tore

1:0 (17. min)

2:0 (35. min)

3:0 (46. min)

4:0 (58. min)

4:1 (63. min Leifken (3))

 

Gelbe Karten

-

Aufstellung

Vieth, Monse, Weber, Timo, Schülting, Schulze Brandhoff, Korthing, Hüsing, May, Leifken, Beiderwellen, Dickens, Beer, Wolters

Coach

SR7

 

__________________________________

Sieglosserie setzt sich fort (Kopie)

05.06.2019 DRV/FiduciaGAD - LVM (5. Spieltag)

Mit 1:5 musste sich unsere Spielgemeinschaft auf heimischem Rasen der LVM geschlagen geben. Bei heißen Temperaturen bewahrte die Mannschaft der LVM einen kühleren Kopf.

Gleich zu Beginn konnten die Gäste viel Druck auf die Abwehrreihen der DRV/Fiducia GAD aufbauen. So kam es zu vielen Ungenauigkeiten im Spielaufbau und damit verbunde Ballverlusten in der gefährlichen Zone. Die LVM konnte somit früh in Führung gehen (5. min). Nach einem Ballverlust und einem schönen Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr, konnte der Stürmer den Ball sicher im Tor unterbringen. Eine gewisse Anfälligkeit für Flanken auf den zweiten Pfosten wurde beim 0:2 in der 14. Spielminute deutlich. Die Flanke war lange in der Luft und segelte, ohne große Gegenwehr unserer gesamten Defensivabteilung der SG, auf den freistehenden Stürmer, der dann nur noch den Kopf hinhalten musste.
Anschließend berappelte sich unser Team und konnte nach zwanzig gespielten Minuten ihrerseits Chancen kreieren. Das 1:2 erzielte Olli Leifken nach einem schönen Solo mit einem strammen Rechtsschuss. Dabei ließ er dem, sonst starken, gegnerischen Torhüter keine Chance zur Abwehr. Darauffolgend hatte Stephan Hüsing den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem Pass von Olli konnte "Hü" seine Geschwindigkeit ausnutzen und legte den Ball am Torhüter vorbei. Auf dem stumpfen Rasen wurde der Ball jedoch kurz vor der Linie von einem heranstürmenden Abwehrspieler der LVM geklärt.

Mit Mut und Selbstvertrauen, nach den letzten Minuten der ersten Hälfte, wollte unsere Mannschaft zu Beginn der 2. Halbzeit auf den Ausgleich gehen. Leider kam es anders und wie in Häflte eins wurde der Start verschlafen, so dass die LVM wiederum in einer Eins-gegen-eins-Situation mit 1:3 in Führung (47. Minute) ging. Anschließend versuchte unsere DRV/Fiducia GAD noch einmal zurückzukommen, doch die extrem hohen Temperaturen, bei nur einem Auswechselspieler, ließen kein großes Aufbäumen mehr zu.
In den letzten Minuten, der sehr fair geführten Partie, musste unser Team den Anstrengungen zum Anschlusstreffer zu kommen Tribut zollen. So konnte die LVM das Ergebnis - für den Spielverlauf etwas zu hoch - auf 1:4 (61. Minute) und 1:5 (67. Spielminute) erhöhen.

Nach nun vier Spielen ohne Sieg findet sich unsere Mannschaft im Mittelfeld der Stadtklasse wieder. Die LVM grüßt nach dem gestrigen Sieg von der Tabellenspitze. Nächste Woche kommt es zum Re-Match aus dem Pokal-Achtelfinale mit der BSG Brillux. Damals konnte sich die DRV/Fiducia GAD mit 3:1 durchsetzen. Beim erneuten Aufeinandertreffen sieht die Ausgangslage nun jedoch anders aus. Nach dem Pokal-Aus im Viertelfinale und der aktuellen Serie, scheint die BSG Brillux als Tabellenzweiter leichter Favorit zu sein. Viel Einsatz und die entsprechende Tagesform können jedoch entscheidend für diese Partie werden.

Tore

0:1 (5. min)

0:2 (14. min)

1:2 (21. min Leifken (2))

1:3 (47. min)

1:4 (61. min)

1:5 (67. min)

Gelbe Karten

63. min (Strohmeier (2))

Aufstellung

Vieth, Monse, Weber, Schülting, Schulze Brandhoff, Strohmeier, Korthing, Hüsing, May, Ascheberg, Leifken, Jugel

Coach

SR7

Getränke

Vieth

__________________________________

Packender Pokalfight in der Coburg (Kopie)

28.05.2019 FI/LBS West1 - DRV/FiduciaGAD (Pokal Viertelfinale)

Ein Pokalspiel wie es sein soll, leider mit dem falschen Endergebnis für die Spielgemeinschaft. Der Titelverteidiger musste sich mit 4:3 auf gegnerischem Platz im Viertelfinale geschlagen geben.

In den ersten Minuten des Spiels ist die Mannschaft der FI/LBS West 1 sehr offensiv gestartet. Die erste Standardsituation im Spiel führte direkt zum Torerfolg. Ein Flatterball, den unser Torwart etwas falsch eingeschätzt hat, trudelte auf nassem Boden mittig ins Tor. Diesem Fehler zum Trotz konnte sich unsere Mannschaft schnell vom Schock erholen und nach Vorlage von Olli Leifken, mit einem überlegten Schuss durch Stephan Schülting ausgleichen. Beide Mannschaften gewöhnten sich langsam an den nassen und schnellen Untergrund, so dass die Qualität des Spiels zunahm. Von nun an hatte unsere Mannschaft auch mehr Spielanteile. Folgerichtig ist das 1:2 durch Lukas Weber nach einem wunderbar ausgespielten Konter entstanden. Doch die FI/LBS West 1 kam zurück ins Spiel und erarbeitete sich wieder mehr Spielanteile. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die unser Keeper alle erfolgreich abwehren konnte, klingelte es im unserem Tor erneut. Nach einer Flanke konnte der gegnerische Spieler den Ball mit einer Direktabnahme kurz vor der Pause im Tor unterbringen.

Dementsprechend bedrückt ging es in die Halbzeit. Nach der Pause konnte die Mannschaft der FI/LBS West 1 erneut das Spiel an sich reißen. Nach einem Konter ist das 3:2 (40. Spielminute) nicht ganz unverdient gefallen. Unsere Mannschaft bot jedoch einen beherzten Pokal-Fight. In einem kleinlich gepfiffenen, aber insgesamt fairen Spiel, gab es zwei Gelbe Karten, welche die Bedeutung dieser Partie unterstrichen. Es war erneut Stephan Schülting, der in bester Mittelstürmer-Manier, zum 3:3 ausgeleichte. Das 4:3 (65. Spielminute), wiederum nach einem direkten Freistoß, konnte unsere Spielgemeinschaft nicht mehr ausgleichen, obwohl in letzter Sekunde der Ausgleich noch möglich war. Allerdings verpassten zwei Spieler denkbar knapp eine gefährliche Hereingabe.

Unter dem Strich ein enttäuschendes Ergebnis für den Titelverteidiger, dennoch nicht unverdient. Nun gilt es sich auf die Liga zu konzentrieren und in der heimischen Festung am Waldstadion Coerde wieder einen Sieg zu erzielen. Nächster Gegner ist die LVM, welche diese Saison ihre Ambitionen als Spitzenmannschaft bisher unterstrichen hat.

 

Tore

1:0 (2 min)

1:1 (11. min Schülting (2), Vorarbeit Leifken)

1:2 (18. min Weber (2), Vorarbeit Schulze Brandhoff)

2:2 (34. min)

3:2 (40. min)

3:3 (52. min Schülting (3), Vorarbeit Korthing)

4:3 (65. min)

Gelbe Karten

56. min (Strohmeier)

63. min (Wolters)

Aufstellung

Wolters, Schülting, Austermann, Korthing, Arnold, Warkentin, Vieth, Schulze Brandhoff, Leifken, Bohn, Ascheberg, Weber, Strohmeier

__________________________________

Enttäuschendens Unentschieden (Kopie)

20.05.2019 Stadt Münster - DRV/FiduciaGAD (4. Spieltag)

Am gestrigen Spieltag kam unsere SG DRV/FiduciaGAD nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen die Stadt Münster hinaus. In der mit drei Zuschauern nicht ganz ausverkauften Kinderhauser Mammuts-Arena trennte sich die Stadt Münster und der Pokalsieger von der DRV/FiduciaGAD 1:1 (1:1). Die Führung der Stadt durch ein Eigentor von Pascal Lüdtke (3.) glich unsere SG DRV/FiduciaGAD ebenfalls durch ein Eigentor (29.) aus.
Die Stadt Münster erwischte unsere Hintermannschaft früh auf dem falschen Fuß. Ein erster guter Angriff der Stadt über links mit einer strammen Hereingabe vors Tor konnte durch Pascal Lüdtke nicht mehr entscheidend geklärt werden. So ließ er Lars Wolters im Tor keine Abwehrchance. Lars Wolters, eigentlich unser "Agressive-Leader" im Mittelfeld, musste unsere verletzten Torhüter vertreten. Er machte seinen Job hervorragend, so dass er immer wieder eine Option für das Gehäuse darstellen könnte. Geschockt war die Mannschaft von Kapitän Urs Monse allerdings nicht und erspielte sich in der Folge einige Chancen, die allerdings nicht den gewünschten Erfolg mit sich brachten.
Die Stadt Münster blieb in der ersten Halbzeit ebenfalls gefährlich: Lars Wolters konnte einige Szenen der Gastgeber entschärfen. In der 23. Minute schnupperte unsere Mannschaft erneut am Ausgleich, als Easy den heranstürmenden Pascal Schwegmann mit einer scharfen Hereingabe anspielen wollte. Dieser wurde allerdings vorm Einschieben unfair gestört und umgerissen. Der Schiedsrichter, der die Partie meistens im Griff hatte, hat diese Aktion wohl nicht richtig eingeschätzt. So blieb es noch beim 1:0 für die Stadt Münster. Unsere SG erarbeitete sich in einem packenden Duell in der Folgezeit zunächst ein leichtes Übergewicht und etwas mehr Ballbesitz.
Die Angriffe unserer SG waren gut, klare Torchancen blieben aber aus. Wie es aber geht, zeigte ein Spieler der Stadt Münster. Easys Hereingabe verpasste Schülting noch ganz knapp aber der Abwehrspieler der Stadt setze den Ball mit der Brust unhaltbar unter die Latte (29.).
In der zweiten Hälfte wurde die Partie etwas ruppiger. Auf beiden Seiten kam es zu kleinen Nickligkeiten, die auch jeweils mit einer gelben Karte geahndet wurden. Die Stadt Münster war in der zweiten Hälfte nur auf die Defensive bedacht. Vereinzelt haben sie Angriffe gestartet aber diese endeten meistens an unserer massiven Abwehr. Es war so ein Tag, an dem wir noch Stunden hätten weiter spielen können aber die Kirsche wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Zahlreiche Chancen konnten nicht verwertet werden. Entweder hat der Keeper der Stadt gut reagiert oder die Schüsse gingen mal knapp und mal weit übers Tor.
Am Ende stand so ein, aus unserer Sicht, enttäuschendes Unentschieden auf dem Spielberichtsbogen.

Jetzt heißt es den Fokus auf das Pokalviertelfinale zu legen. Am Dienstag, den 28.05.2019, kann unsere Mannschaft ins Halbfinale einziehen.

Tore

1:0 (3 min. Eigentor, Pascal Lüdtke)

1:1 (29. min Eigentor)

Gelbe Karten

58. min (Stadt Münster)

68. min (Tim Austermann)

Aufstellung

Wolters, Monse, Isverding, Schülting, Austermann, Korthing, Hüsing, Hoffmann, Bendowski, Schwegmann, Lütdke, Warkentin, Vogt

__________________________________

Torloses Remis in Coerde (Kopie)

15.05.2019 DRV/FiduciaGAD - FI/LBS West 1 (3. Spieltag)

Nach einem geglückten Saisonstart mit dem Pokalsieg gegen Brillux in Runde 1 und dem ersten Saisonsieg gegen die Provinzial, muss sich die SG DRV/Fiducia GAD am 3. Spieltag mit einem torlosen Remis zufrieden geben.

Wie so häufig zeigte sich in den Anfangsminuten ein bekanntes Bild. Beide Teams starteten sehr diszipliniert, wobei der Gast mehr Ballbesitz für sich verbuchen konnte. Auf beiden Seiten des Spielfelds haben sich über den ersten Durchgang wenige gefährliche Situationen ergeben. Die größten Chancen für die DRV/Fiducia GAD hatten gegen Mitte der ersten Hälfte Philipp Reiter, der aus spitzem Winkel den Ball knapp am linken Pfosten vorbei gelegt hat sowie wenige Minuten später Lars Korthing, der nach einem Steilpass den Ball zum vermeintlichen 1:0 einschob. Das Tor wurde jedoch vom guten Schiedsrichter aufgrund einer (falschen) Abseitsstellung nicht anerkannt. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs entwickelte sich ein offeneres Spiel. Chancen auf beiden Seiten führten jedoch weiterhin nicht zum Torerfolg. Nach etwa zehn Minuten verflachte das Spieltempo wieder und die intensiven, aber insgesamt fairen Zweikämpfe im Mittelfeld wurden wieder der dominierende Faktor. Außer einer gelben Karte nach einem versuchten Konter über Easy in der 60. Spielminute gegen die FI/LBS West 1 gibt es an dieser Stelle nichts zu berichten. Beide Teams waren auf die defensive Ordnung bedacht, so dass das Endergebnis von 0:0 in Ordnung geht. Über die gesamte Spielzeit gesehen, hatte aber die DRV/Fiducia GAD jedoch die zwingenderen Chancen.

Die Teams treffen am 28.05 auf dem Sportplatz Koburg zum Viertelfinale im Stadtpokal erneut aufeinander. Dann mit einem anderen Endergebnis.

Besondere Vorkommnisse: Drei falsch ausgeführte Einwürfe - von drei verschiedenen Spielern - sind ein deutliches Zeichen an den Trainer eine Sonderschicht "Einwürfe" vor dem nächsten Spiel einzuschieben.

 

Tore

Fehlanzeige

Gelbe Karten

60. min (FI/LBS West 1)

Aufstellung

Nagel, Monse, Arnold, Hüsing, Weber, Wolters, Easy, Korthing, Schülting, Reiter, Yunuz, Austermann, May

Getränke

Monse

                                          

Mission Titelverteidigung erfolgreich gestartet (Kopie)

08.05.2019 DRV/FiduciaGAD - Brillux (Pokal)

Im Dauerregen von Coerde hat die SG DRV/Fiducia GAD den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Brillux mit 3:1 im Achtelfinale des Stadtpokals geschlagen!

In den ersten Minuten des Spiels waren beide Mannschaften auf die defensive Ordnung bedacht. Das Team der BSG Brillux hatte in dieser Phase mehr Spielanteile, konnte aber nur wenige gefährliche Situationen kreieren. Die größte Chance zur Mitte der ersten Hälfte hatte die Spielgemeinschaft. Daniel Isverding (Easy) konnte den Ball nach einem Querpass und Direktabnahme jedoch nicht im Tor unterbringen. Trotz der schwierigen Platzbedingungen wollten sich beide Mannschaften spielerisch unter Beweis stellen.

In der zweiten Hälfte ist das Team der BSG Brillux energisch aus der Kabine bzw. der Bushaltestelle gekommen. Nach einigen Minuten konnte sich die SG DRV/Fiducia GAD jedoch mehr Spielanteile erarbeiten und ging durch ein Tor vom "Joker", nach Vorlage von Lars Korthing, mit 1:0 in Führung (51. Minute). In der 58. Spielminute netzte Stephan Schülting, nach starkem Steilpass vom "Joker", ein. Der Torhüter hatte in der Eins-gegen-Eins-Situation keine Chance gegen den routinierten Stürmer. Auch nach dem zweiten Tor behielt die DRV/Fiducia GAD die Kontrolle, allerdings offenbarten sich über die zweite Hälfte Lücken im zentralen defensiven Mittelfeld. Das Spiel wurde noch einmal spannend, als Brillux in stark abseitsverdächtiger Position, zum 2:1 Anschlusstreffer gekommen ist (63. Minute). Der sicher geglaubte Sieg ist dadurch kurzfristig ins wanken geraten. Bis in der 67. Minute Lukas mit dem 3:1 für die Entscheidung gesorgt hat.

Das insgesamt faire Pokalspiel, wurde durch den Schiedsrichter Olaf, welcher als Ersatz für Klaus Tölke eingesprungen ist, souverän geleitet. Für die BSG DRV/Fiducia GAD geht es im Viertelfinale weiter. Beide Teams treffen in der Liga am 12.06 auf dem Platz der Koburg erneut aufeinander.

Tore

1:0 "Joker" (51. min Vorarbeit Lars K.)

2:0 Stephan Schülting (58. min Vorarbeit "Joker")

2:1 (63 min.)

3:1 Lukas Weber (67 min.)

Gelbe Karten

Keine

Aufstellung

Vieth, Bendowski, Monse, Hoffmann, Arnold, Hüsing, Weber, Hagerott, Wolters, Joker, Easy, Korthing, Schwegmann, Schülting, Reiter

                                          

Saisonstart geglückt! (Kopie)

10.04.2019 Provinzial - DRV/FiduciaGAD (2. Spieltag)

Nachdem die SG DRV/Fiducia GAD letzte Woche durch berufliche Verpflichtungen und einigen Verletzten nicht antreten konnte, hat sich das Team im ersten Saisonspiel direkt gefunden. Das Auswärtsspiel auf dem Sportplatz Koburg gegen die Mannschaft der Provinzial wurde vor rund einem Dutzend Zuschauern 2:0 gewonnen. Dabei hatte die Provinzial zu Beginn und auch über weite Phasen des Spiels mehr Ballbesitz. Die größeren Chancen hingegen hatte die Spielgemeinschaft zu verbuchen, wodurch das verdiente Endergebnis erzielt wurde.

Defensiv zunächst tief stehend und sehr diszipliniert war es ein Tor durch Jens Jungemann (11. Minute), welches den Knoten platzen lies. Mit einem schönen Schuss ins lange, rechte Eck, über den Torwart hinweg, hatte dieser keine Chance zur Abwehr. Das zweite Tor, wiederum vorbereitet durch Daniel Isverding. war ein Kopfball-Eigentor eines Verteidigers nach einer Ecke (19. Minute). In der Szene zuvor hätte Stephan Schülting, ebenfalls nach einer Ecke, bereits fast sehenswert mit einem Seitfallzieher zum 2:0 erhöht.

Nach der Pause ist die Mannschaft der Provinzial weiter angelaufen, ohne sich zwingende Chancen erarbeiten zu können. Das Kollektiv der DRV/Fiducia GAD hat seine defensiven Aufgaben gut gelöst und durch Konter ihrerseits gefährliche Chancen zur vorzeitigen Entscheidung gehabt. Etwa zehn Minuten vor dem Ende wurde der Provinzial ein strittiger, aber vertretbarer Elfmeter zugesprochen. Dieser ging an den Pfosten und wurde irregulär durch den Schützen im Nachschluss verwandelt. Nach dieser vergebenen Chance gab es noch weitere kleine Spielunterbrechungen durch den Schiedsrichter, welcher z. T. kleinlich, aber insgesamt gut das Spiel geleitet hat. Folgerichtig hat die SG DRV/Fiducia GAD das Spiel sauber zu Ende gespielt und die ersten drei Punkte der Saison eingefahren.

Für das Team der Spielgemeinschaft geht es nach der Osterpause am 8. Mai im Pokal-Achtelfinale gegen die BSG Brillux weiter, die zur Zeit in der Liga ungeschlagen an der Tabellenspitze steht.

Tore

0:1 Jens Jungemann (11. min Vorarbeit Easy)

0:2 Eigentor (18. min Ecke Easy)

Gelbe Karten

Provinzial (60 min, 64 min)

DRV/FiduciaGAD (Tim Bendowski 56. min)

Aufstellung

Vieth, Bendowski, Monse, Hoffmann, Beer, Weber, Wolters, Jungemann, Nagel, Easy, Korthing, Schülting, Reiter

Copyright 2020 BSG - Fiducia & GAD. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.